Die preußische Diva von: Heike Specht Lilli Palmer war mehr als eine Schauspielerin. Ihr turbulentes Leben hätte für drei gereicht, ihre Talente ebenfalls: Als Schauspielerin, Malerin und Autorin machte die Tochter eines jüdischen Arztes zunächst im Exil, dann im Nachkriegsdeutschland Karriere. Das Leben einer außergewöhnlichen Frau, die zur Legende wurde. BUCH KAUFEN
Einblick ins Buch

Von Berlin nach Hollywood

Ein Leben wie eine Achterbahnfahrt: Als Tochter eines jüdischen Arztes muss Lilli Palmer vor den Nazis fliehen, tingelt in Paris zunächst durch die Nachtclubs, bis sie, an der Seite ihres Ehemannes Rex Harrison, nach Hollywood geht und mit Gary Cooper, Jean Gabin und Clark Gable dreht. Auf dem Höhepunkt großer Leinwanderfolge schließlich der Absturz nach einer öffentlich gewordenen Affäre ihres Ehemannes.

1048
1048

Ein Jahrhundertleben

1954 wagt Palmer, wovor viele ihrer jüdischen Leidensgenossen zurückscheuten: Sie kehrt ins Land der Täter zurück und wird zum Star des deutschen Nachkriegsfilms. Zu ihren bekanntesten Filmen gehören „Mädchen in Uniform“ mit Romy Schneider sowie die Thomas-Mann-Verfilmung „Lotte in Weimar“. Ihre Memoiren „Dicke Lilli, gutes Kind“ werden in den Siebziger Jahren zum Bestseller.

Weitere Bücher

Ihre Seite der Geschichte
Geschichte

Curd Jürgens
Biographie

Kinder-Uni
Judentum

Zur Autorin
Heike Specht

Heike Specht studierte Geschichte und Literaturwissenschaft in München. Sie promovierte über die Familie Lion Feuchtwangers und arbeitete mehrere Jahre als Verlagslektorin. Heute lebt sie als Literaturagentin und freie Autorin in Zürich. Zuletzt erschienen die «Lilli Palmer. Die preußische Diva» und «Curd Jürgens. General und Gentleman».

http://Heike%20Specht
Kontakt